Brustvergrößerung mit Eigenfett

Als Alternative zur Brustvergrößerung mittels Implantat bietet sich die Möglichkeit der Eigenfettbehandlung an.

Diese moderne Technik der Brustvergrößerung mit körpereigenem Fett hat sich über Jahrzehnte entwickelt und ist wissenschaftlich geprüft.

Bei den richtigen Voraussetzungen kann mit Eigenfett eine sehr ästhetische Veränderung der Brustform erzielt werden.

Im Vergleich zur Brustvergrößerung mittels Implantat sind bei der Eigenfettmethode meistens mehrere Sitzungen (2-3) notwendig um eine Volums Veränderung zu erzielen.

Voraussetzung für die Behandlung ist dass die Patientin über ausreichend Fettdepots verfügt welche transplantiert werden können.

In einem persönlichen Beratungsgespräch klärt Sie Dr. Handl über Ihre individuellen Möglichkeiten auf und informiert Sie ob diese Methode für Sie sinnvoll ist.

Die Behandlung erfolgt stationär mit einer Übernachtung in der Privatklinik.

Mit der Entlassung aus der Klinik startet unser ganzheitliches Nachsorgekonzept und wir begleiten Sie bis zum abgeschlossenen Ergebnis.

Facts


Standort: Klinik
ambulant oder stationär: stationär
Dauer einer Brustvergrößerung: etwa 90-120 Minuten
Art der Betäubung: Vollnarkose
Erholungsphase: 2-3 Tage
Narben: kaum sichtbar, ca. 1cm
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 2 Tagen
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht