Brustverkleinerung

Beträgt eine Brust mehr als 1000gramm pro Seite spricht man in der Medizin von Gigantomastie. Durch das Gewicht der Brüste kommt es zum Erschlaffen vom Gewebe und zu folgenden Begleiterscheinungen:

- Entzündungen des Gewebes in der Brustumschlagsfalte
- Einschränkungen bei der täglichen Hygiene
- Rückenschmerzen
- einschneidende Bh-Träger
- eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten
- Verspannungen

Dies sind häufige Beschwerden unter welchen Frauen mit einer zu großen Brust zu leiden haben. Durch starke Beeinträchtigungen der Lebensqualität entsteht oft der Wunsch nach einer Brustverkleinerung. Der Vorteil der Brustreduktion ist eine neue gestraffte Brustform und die deutliche Reduktion an Gewicht.

Das Geheimnis jeder erfolgreichen Brustoperation ist ein ausführliches Beratungsgespräch und die Kombination aus modernster Operationstechnik und einem erfahrenen Chirurgen.

In der Regel dauert eine Brustreduktion 90-120 Minuten und wird in einer Privatklinik unter Vollnarkose durchgeführt. Nach Entfernung der überschüssigen Haut und Drüsengewebe wird die Brust neu geformt. Dr. Handl hat auf dem Gebiet jahrelange Erfahrung und kann auf eine hohe Patientenzufriedenheit zurückgreifen und steht gerne bei etwaigen Fragen zur Verfügung.

Facts


Standort: Klinik
ambulant oder stationär: stationär
Dauer einer Brustvergrößerung: etwa 90-120 Minuten je nach OP-Technik und Ausgangsbefund
Art der Betäubung: Vollnarkose
Erholungsphase: 5-7 Tage
Narben: je nach OP-Technik
sitzende Tätigkeit/Büroarbeit: nach 2 Tagen
Sport: nach 4 Wochen
Kontrollen: dem Heilungsverlauf entsprechend am 7. 14. 28. Tag nach der Operation
Besonderes: Sonnenschutz, Sport-BH für 4-5 Wochen bei Tag und bei Nacht

Operationsmethoden


Je nach unterschiedlicher Belastung und dem Ergebnis-Wunsch der Patientin gibt es die passende Operationsmethode. Dr. Handl führt alle internationalen Techniken zur Brustverkleinerung routiniert durch und beantwortet Ihnen alle Fragen. Bei einer Brustreduktion gilt es immer mit der Patientin den Narbenverlauf vor der Operation exakt zu besprechen. Sie können unterscheiden zwischen einer Schnittführung um die Brustwarze oder einem senkrechten Narbenverlauf (T-Schnitt, J-Schnitt oder einer rein senkrechten Narbe). Es wird auch ausführlich besprochen nach welcher Methode die Brustwarze neu platziert werden soll. Wieviel Volumen pro Brust entfernt werden soll hängt von Ihrem Wunsch-Ergebnis ab.

Die Operationsmethode ergibt sich aus den Ergebnisvorstellungen, den körperlichen Gegebenheiten und der unterschiedlichen Belastung für die Patientin. Alle internationalen Operationstechniken zur Verkleinerung der Brust führt Dr. Handl in Routine durch und steht gerne für etwaige Fragen jederzeit zur Verfügung. Vor jeder Operation gilt es die Schnittführung und das Entstehen von Narben genauestens zu besprechen. Bei der Operation können folgende Schnittführungen unterschieden werden:

- Schnittführung um die Brustwarze
- Schnittführung mit senkrechtem Narbenverlauf( T-Schnitt, J-Schnitt oder rein senkrechter Schnitt)

Weitere Faktoren welche es bei einem persönlichen Gespräch zu besprechen gilt wären, nach welcher Methode die Brustwarze neu platziert werden sollte und den Volumens Anteil, der bei der Operation weggenommen werden soll.